10 Jahre Senner Beginenhof und 20 Jahre Bielefelder Beginenhöfe eingetragener Verein

Beginenhof Südseite in voller Blüte

Vor zehn Jahren war es soweit: 29 Frauen und 7 Kinder bezogen im Winter/ Frühjahr 2009/ 2010 den Bielefelder Beginenhof in der Karl-Oldewurtel-Straße 31.

Zehn Jahre buntes, vielfältiges, spannendes, lebendiges Leben liegen hinter uns.

Um uns herum und in unserem Innenhof ist alles gewachsen und begrünt. Gerade jetzt sprießen die ersten Knospen in unseren Beeten. Wir freuen uns über Blumen, Kräuter und vor allem über unsere Clematis Ranken, die mittlerweile die 2.Etage unserer Laubengänge erreicht haben …. und soooo schön blühen im Sommer.

Innenhof mit Clematisberankung

Wie überall im Leben gab es auch bei uns Wandlung und Veränderung. „Unsere“ Kinder, die alle mit zehn/elf Jahren mit uns einzogen, sind mittlerweile erwachsen und ausgezogen. D.h. auch, einige unserer Mütter haben an anderen Orten einen neuen Lebensabschnitt begonnen. Nun ist „unser“ jüngstes nachgezogenes Kind drei Jahre alt, und saust mit dem Bobby Car über ‘n Laubengang.

Vier Frauen mussten wir in den letzten Jahren verabschieden, weil sie verstarben. Das waren immer wieder auch tief erfahrene Einschnitte in unserem Gemeinschaftsleben. Gemeinsames miteinander sprechen, Singen, Meditieren, Beten, Trommeln und Ritualgestaltung hilft uns dabei.

Aber auch das Feiern kommt nicht zu kurz: Geburtstags Frauen und -Kinder werden besungen, Frauen treffen sich zum Brunchen und Grillen im Sommer.

Zu inzwischen 13 Kunstausstellungen konnten wir in den vergangenen zehn Jahren einladen.

Unsere Gemeinschaftsräume werden als Treffpunkt gut belebt: u.a. durch Kochtreffen, Meditationsrunden, Singtreffen, Spielerunden, Vorlesezeiten, AGs zu verschiedensten Themen, unser monatliches Plenums Treffen. Geöffnet für Besuche von außen gibt es das monatliche Beginencafe und den monatlichen Kreativtreff, sowie auch ein regelmäßiges Treffen der Senner Transition Town Gruppe bei uns und mit uns.

Wir sind ein selbstorganisiertes Frauenwohnprojekt: D.h. alle anfallenden Aufgaben (Reinigung, Garten, Verwaltung und Vereinstätigkeiten) besprechen und organisieren wir gemeinsam. Auch da gab es immer wieder Veränderungen und Anpassungen an unsere Lebensrealitäten.

Wir sind gut vernetzt mit anderen Beginenhöfen in Deutschland und den bestehenden und neuen Wohnprojekten in Bielefeld.

Wir sind immer noch über dreißig Frauen, die hier bei uns im Beginenhof oder in der Nachbarschaft wohnen …. und wir sind (trotz vieler Arbeit und Engagement) oft glücklich und dankbar mit unserem Frauenwohnprojekt.

Natürlich sind auch wir von der aktuellen Situation der Corona-Krise betroffen:

Auch wir haben unsere Gemeinschaftsbereiche für außenstehenden Besuch geschlossen.

Auch wir haben unsere gemeinschaftlichen Aktivitäten in unseren Räumen erst einmal beendet und gehen hier achtsam und mit Abstand miteinander um. Gegenseitige Hilfe bei notwendigen Einkäufen und Apothekenleistungen und aufmunternde Telefongespräche reißen deshalb nicht ab. Ein Netz, das an vielen Stellen gut trägt.

Wir hoffen zuversichtlich auf gesundere Zeiten, und dass wir Sie dann zu einer neuen Kunstausstellung und ggf. auch zu einer Beginenhof-Dokumentation einladen können anlässlich unseres zehnjährigen Bestehens des Bielefelder Beginenhofes und unseres zwanzigjährigen Bestehens unseres Vereins „Bielefelder Beginenhöfe e.V.“.

Wir hoffen, dass Sie und wir gut und gesund durch diese sehr besonderen Zeiten kommen!

Infos zu unserem Beginenhof gibt es hier:

www.bielefelderbeginenhoefe.de

www.dachverband-der-beginen.de